Friedensarbeit an der Graswurzel – Erfahrungen aus Burundi (Vortrag und Diskussion)


Termin Details


Mittwoch, 20. Februar 2019, 19.00 – 20.30 Uhr, der Verein “Aktion eine Welt St. Michael” lädt ein zum Pfarrheim St. Michael, Sankt-Michael-Straße 5, 57072 Siegen

Thomas Mecha arbeitete drei Jahre lang als Friedensfachkraft im ländlichen Burundi, für die kirchliche Friedensorganisation CDJP-Bururi.

Die Organisation versucht mit verschiedenen Mitteln Konflikte zu lösen. So arbeiten z.B. über 1.000 Ehrenamtliche an der Basis und vermitteln als Mediator_innen zwischen den Konfliktparteien.
Gemeinsam mit seinen burundischen Kollegen vor Ort etablierte Mecha neue
Methoden der Friedensarbeit um soziale Konflikte nachhaltig zu lösen.
In dem Vortrag werden anhand von Beispielen die Ursachen von Landkonflikten
erläutert, die den Großteil sozialer Konflikte in Burundi ausmachen.

Zudem wird auch auf die schwierige politische Lage eingegangen, in der sich die katholische Kirche für Gewaltfreiheit und Demokratie einsetzt. Eine offene Diskussionsrunde soll Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Friedensarbeit beleuchten.